Natur und Geographie
Geschichte
Bevoelkerung/Nationalitaet
Religionen und Sitten
Tourismus
Umweltschutz
Volksleben
Bildungswesen
Kultur und Kunst
Sport
Temperaturen
Welterbschaften
Transport-, Post- und Fernmeldewesen
Ueber China
Vier grosse Kuechen Chinas
Land und Leute
Lage und Landschaft
Die chinesische Kampfkunst-Kungfu
Klima
Flora und Fauna
Feste
Gesundheitswesen
Tourismus
 

Tourismus

Der Tourismus entstand in China Anfang der 50er Jahre. 1954 wurde das Chinesische Internationale Reisebüro gegründet, und in Städten wie Beijing, Shanghai und Guangzhou wurden vierzehn Zweigstellen errichtet. 1964 wurde das Chinesische Verwaltungsamt für den Tourismus etabliert. Seit Beginn der Reform und Öffnung 1978 ist der Tourismus in China in eine neue Phase eingetreten. 1999 erreichte die Zahl der eingereisten Touristen 72,8 Millionen, 39mal soviel wie 1978. Die Deviseneinnahmen aus dem Tourismus betrugen 14,1 Milliarden US-Dollar, 53mal soviel wie 1978.

China ist ein wichtiges Reiseziel Asiens geworden. Die Zahl der Eingereisten nimmt weltweit den fünften Platz ein. Gleichzeitig entwickelt sich auch der Inlandstourismus schnell. 1999 betrug die Zahl der inländischen Reisenden 719 Millionen, 283,2 Milliarden Yuan wurden daraus erwirtschaftet, eine Zuwachsrate von jeweils 14,3% und 105,9% gegenüber 1995. Mit der Erhöhung des Lebensniveaus interessieren sich immer mehr Chinesen für Auslandsreisen. In den letzten Jahren haben viele Chinesen Länder Südostasiens und Europas besucht. Viele ausländische Reiseveranstalter haben Vertretungen in China eingerichtet, um Auslandsreisen für Chinesen zu organisieren.

China ist auf dem Weg zu einem touristisch entwickelten Land.
Touristische Anlagen und entsprechende Dienstleistungen verbessern sich ständig. Bis zum Jahr 2020 will China weltweit zum Reiseland Nr. 1 werden und bezüglich der Zahl der Ausreisenden auf Platz 4 vorstoßen.

Touristische Ressourcen

China ist ein faszinierendes Land, das sich durch seine weltbekannten malerischen Landschaften, seine lange Geschichte, seine glänzende Kultur und seine eindrucksvollen nationalen Sitten und Gebräuche auszeichnet. Neben den berühmten historischen und kulturellen Städten wie Beijing, Xi'an, Shanghai, Suzhou und Hangzhou hat man in den geöffneten Küstengebieten wie auf der Halbinsel Liaodong (im Osten der Provinz Liaoning), der Halbinsel Shandong und im Yangtse-Delta und dem Perlflu?Delta neue Reiseziele erschlossen. In Beijing sind die Große Mauer, der Kaiserpalast, der Himmelstempel usw. zu besichtigen. Zu den Attraktionen in Xi'an gehören vor allem die Tonfiguren von Kriegern und Pferden der Ausgrabungsstätte beim Mausoleum des ersten chinesischen Kaisers Qin Shi Huang sowie der Stelenwald und die große Wildganspagode. In Shanghai ziehen der Bund, der Yu-Garten, die Geschäftsstraße Nanjinglu und die neue Erschließungszone Pudong Touristen an. Auch die Gartenanlagen in Suzhou und der Westsee in Hangzhou sind vielbesuchte Reiseziele.
Entlang der Küste kann man die enorme Entwicklung der Städte mitbekommen und die unterschiedlichen Küstenlandschaften in Nordchina und Südchina erleben. In allen Küstenstädten sind Urlaubsdörfer, Fitness-Zentren und andere touristische Einrichtungen geschaffen worden.

Für das Jahr 2000 hat China "Jahrhundertreisen in China" ausgearbeitet, die inhaltlich Dutzende von touristischen Festivals in unterschiedlichen Städten wie Eis- und Schneefestival, Laternenfest und das Kulturfestival in der Altstadt von Pingyao sowie neun Elitereiselinien wie den Yangtse, den Gelben Flu?und die Drei Schluchten des Yangtse umfassen, um mehr ausländische Touristen anzuziehen. Darüber hinaus wurden umfangreiche Verkaufsförderungsaktivitäten für den Binnenmarkt veranstaltet, damit die chinesischen Bürger mehr über den Tourismus und die touristischen Ressourcen Chinas erfahren.
Gleichzeitig wurde das Markenzeichen "Die Welterben in China ? weltklassische Reiseziele des 21. Jahrhunderts" publik gemacht.

Die traditionellen Volkstänze, die Lokalopern und die Sitten und Gebräuche der nationalen Minderheiten kennenzulernen bilden einen wichtigen Inhalt von Chinareisen. Sehr beeindruckend sind z.B. die Peking-Oper, das Wasserfest der Dai-Nationalität, das Fackelfest der Yi-Nationalität und das März-Fest der Bai-Nationalität, die traditionellen Gesangsfeste der Zhuang-Nationalität und das Nadam-Fest der Mongolen.

Auch das Kennenlernen der chinesischen Küche gehört zum unverzichtbaren Teil einer Chinareise. Zu den berühmten Delikatessen gehören die gegrillte Peking-Ente, der mongolische Feuertopf, gebratene Ferkel aus Guangdong, mit Zucker und Essig saucierter Fisch aus Hangzhou und der scharfe Doufu aus Sichuan.

 
   
Sichuan New Oriental International Travel Co., Ltd. (SNOIT)
¡¡¡¡Floor 7, Rainbow Mansion, No.12 Jin Li Middle Road || 610066 Chengdu, Sichuan, V.R. China
Tel.: +86-28-86142285 / 86141585 || Fax: +86-28-86140015
E-mail: info@snoit-exkursionen.com || Webseite: http://www.snoit-exkursionen.com
Copyright © 1999 - 2010 by SNOIT Alle Rechte vorbehalten